Radiästhesie

 

bedeutet übersetzt: Strahlenfühligkeit und ist das Messen und Deuten von technisch (noch) nicht messbaren Strahlenwirkungen oder Wellen auf Organismen. Dies geschieht mit verschiedenen Werkzeugen, z.B. Wünschelrute, Einhandrute oder Pendel. Weiterentwicklungen sind Lecher-Antenne, H3-Antenne oder Biotensor.

 

 J. W. v. Goethe wußte schon:

"Der Mensch an sich selbst - sofern er sich seiner gesunden Sinne bedient - ist der größte und genauste physikalische Apparat, den es geben kann. Und das ist das Unheil der neueren Physik, dass man die Experimente gleichsam vom Menschen abgesondert hat und nur mit dem, was künstliche Instrumente zeigen, die Natur erkennen will."

 

Mit der Lecher-Antenne oder auch H3 -Antenne können Schlafplatzbelastungen wie Wasseradern oder Elektrosmog, aber auch Störungen im Energiefeld des Menschen gemessen werden. 

 

Die Radiästhesie ist wissenschaftlich nicht anerkannt, da die Ergebisse technisch nicht messbar und daher nicht reproduzierbar sind. 

  

 

Kontakt:

 

Lore Heide

Heilpraktikerin

Praxis:

Winterbergstr. 49

Tel. 06391/92 46 27

oder

Tel. 06391/2477

Mobil: 01753467789

 

Privat:

Hohlweg 14a

66996 Erfweiler

Tel. 06391/2777 

 

 

 

 

 

Sprechzeiten:

Termine nach Vereinbarung 

 

Außerhalb der Sprechzeiten bin ich für Notfälle erreichbar!

Hausbesuche sind in Ausnahmefällen möglich .